Fear Con Preview

Fear Con Preview

Vom 20. – 22. Oktober findet erstmals die Fear Con in Bonn statt und fährt ein fettes Programm auf. Bisher sind bereits 21 Stargäste gelistet, dazu gibt es diverse interessante Fachvorträge, Partys, fast alle üblichen Verdächtigen aus der Horror Medien Szene und natürlich die Gelegenheit sich mit DVDs & Blue-Rays, Collectibles und Horror-Devotionalien einzudecken.

Stargäste

Als Gäste werden bisher erwartet: Alex Vincent, Leslie Easterbrook, Jeff Fahey, Ari Lehman, Sarah Butler, Meg Foster, Traci Lords, Julian Sands, Joseph Morgan, Akihiro Kitamura, Brandon Jay McLaren, Jackson Rathbone, Tony Todd, Patricia Quinn, Keith Allan, DJ Qualls, William Sadler, Clare Kramer, Oded Fehr, Margot Kidder und Michael Mundy.

Horror ist so vielfältig wie kaum ein anderes Filmgenre: von Geistern über Monster zu Slasher-Filmen und Gore. Wahrscheinlich hat jeder Fan sein Lieblings Sub-Genre. Und so ist auch das Aufgebot der Stargäste breit aufgestellt und jeder Fan wird seine persönlichen Favoriten haben.
Ob nun Candyman Tony Todd oder Rache Queen Sarah Butler aus dem Rape & Revenge Remake I Spit on Your Grave oder Margot Kidder aus Brian De Palmas Klassiker Sisters.

Ganz interessant wird sicherlich auch sein was Patricia Quinn alias Magenta zur Rocky Horror Picture Show zu erzählen hat.

Noch ein wenig dünn aufgestellt ist The Walking Dead. Hier ist bisher lediglich der Zombie Michael Mundy als Gast gelistet. Aber vielleicht tut sich ja noch was bis zur Con…

So richtig große Namen fehlen, aber das ist nicht unbedingt von Nachteil. Superstars werden in der Regel eher stark abgeschirmt, man kommt kaum an sie ran und natürlich sind die Panels dann auch ziemlich überlaufen. Nicht so bekannte Schauspieler mischen sich dagegen auch schon mal unters Publikum und manchmal entpuppt sich hinter einem Namen, der einem gar nichts sagte, dann eine große positive Überraschung. Sei es das er oder sie viel spannendes zu einem Film zu berichten weiß oder sich auf einem Panel eine ausgesprochen unterhaltsame Vorstellung abliefert.

 

Vorträge

Ganz besonders spannend versprechen die vielen Vorträge zu werden. Allein die Ankündigungen wecken bei mir gigantische Vorfreude. Lasst Euch nur mal die Titel auf der Zunge zergehen. So viel Substanz wird selten auf einer Convention geboten.

Dr. Susanne Kappesser – Französisches Terrorkino
Jörg-Michael Schneider – Der Europäische Horrorfilm
Prof. Dr. Marcus Stiglegger – Global Giallo – Der italienische Thriller und seine Nachwirkung im Weltkino
Dr. Kai Naumann – Dario Argento: Im Auge des Betrachters
Dr. Julian Eilmann – H.P. Lovecraft: Horrorautor und Romantiker

 

Cosplay, Partys & Shows.

Keine Con ohne Cosplayer. So könnt ihr Euch auch auf der Fear Con auf Eure liebsten Erschrecker wie die FrightGuys freuen. Darüber hinaus auf Partys wie den Vampir Ball oder das Zombie Fest. Bühnenshows wie die Musical Horror Night und TRIBE Akasha. Das klingt alles nach einer Menge Spaß.

 

Die Location

Die Convention findet im Maritim Hotel Bonn statt, also einer ziemlich gediegenen Location. Das Hotel war bereits in der Vergangenheit Schauplatz vieler Conventions des Veranstalters, so können wir auf ein gut eingespieltes Team und einen reibungslosen Ablauf hoffen.

 

Die Preise

Das Tagesticket kostet Freitag – 20 €, Samstag – 35 € und Sonntag – 30 €. Das Econemy Ticket für alle drei Tage liegt bei 75 €, Darüber hinaus gibt es noch Tickets mit besonderen Privilegien (mehr dazu auf der Ticket Seite der Fear Con).

Im Vergleich mit den anderen Horror Conventions ist die Fear Con in Sachen Eintritt die teuerste Convention, aber man muss ihr dabei zugute halten, dass sie (basierend auf dem aktuellen Stand der Webseiten der einzelnen Cons) das umfangreichste Programm bietet. Aktuell 21 angekündigte Stargäste, diverse filmwissenschaftliche Vorträge und Bühnenshows. Das alles hat natürlich seinen Preis.

Die Preise für Autogramme und Photoshoots sind dafür recht moderat. Sie bewegen sich zwischen 20 und 30 Euro. Ein Ausreißer nach oben (warum auch immer) ist Joseph Morgan, hier kostet ein Autogramm 90 Euro und die Fotosession 95 Euro.

> Fear Con Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.